Sicherheitsmitarbeiter:in

Die Tätigkeitsbereiche von Sicherheitsmitarbeiter:innen, der Security oder auch Sicherheitsfachleuten umfasst z. B. den Objektschutz, den Personenschutz oder den Schutz von Eigentum. Sicherheitsmitarbeiter:innen sind u. a. für Personen- und Zugangskontrollen, für die Durchsetzung des Hausrechts und die Sicherheit von Personen oder Immobilien verantwortlich. Als Mitarbeiter:in der Security können Sie in großen Unternehmen im Werkschutz arbeiten oder bei einem Bewachungsunternehmen angestellt sein. Die Gründung eines eigenen Sicherheitsdienstes ist ebenfalls möglich.


Frauen und ältere Personen sind ebenfalls in der Sicherheitsbranche willkommen! Besonders bei Personenkontrollen sind weibliche Sicherheitsmitarbeiter wichtig.


Aufgaben und Tätigkeiten


  • Objektschutz (z. B. Streifgänge, Kontrolle der Einhaltung der Hausordnung, Zugangskontrollen)
  • Revierfahrten als Revierfahrer:in (z. B. Kontrollfahrten für Unternehmen)
  • Empfang (z. B. Service, Personenkontrollen, Zutrittskontrollen)
  • Kontroll-, Aufsichts- und Ordnungsaufgaben (z. B. bei Messen, Einzelhandel, Großveranstaltungen)
  • Veranstaltungsschutz
  • Gefahrenabwehr

Qualifizierung


Der Einstieg in die Branche ist vergleichsweise leicht. Mit einer Qualifizierung nach § 34a GewO (IHK-Sachkundeprüfung) können Sie in den Beruf einsteigen. Ein Stundenlohn bis zu 20€ pro Stunde ist möglich, wenn Sie sich weiterqualifizieren. Die Möglichkeiten finden Sie hier.

 

Verdienst

ab ca. 10,35€ pro Stunde

Sonstige Vorausetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit

Häufige Fragen






Sie haben Interesse an einem Job in der Sicherheit? Hinterlassen Sie hier Ihre Telefonnummer, wir rufen Sie gern zurück.